das Verfahren

Personenprofil trifft Berufsprofil: Das ist die Aufgabe des wissenschaftlichen Testverfahrens – aber das ist noch lange nicht alles, denn das Berufsprofiling beinhaltet eine fundierte Auswertung und Analyse:

    • 30 persönliche Merkmale werden getestet und ausgewertet,
    • anschließend erfolgt das Matching mit allen Berufen (360) bzw. Studieneinrichtungen (100) – dabei werden Fähigkeiten und Fertigkeiten mit den Anforderungen abgeglichen, um auch eine Unter-/Überforderung auszuschließen,
  • ein persönlicher Coaching-/Strategieplan definiert die einzuleitenden Schritte, die wir anschließend gemeinsam umsetzen.

 

Die eingesetzten Verfahren erfüllen ausnahmslos folgende Maßgaben:

    • Sie sind anforderungsbezogen konstruiert
    • Sie messen nachweislich berufserfolgsrelevante Eigenschaften
    • Sie sind nach wissenschaftlichen Kriterien konzipiert und evaluiert, werden zudem laufend optimiert; sie entsprechen der DIN33430 und sind AGG-konform
    • Sie berücksichtigen das Prinzip der Multimodalität
    • Sie sind zielgruppenspezifisch normiert
    • Sie sind sozial valide, d.h. sie sind fair und werden von den Teilnehmern gut akzeptiert

 

Die Durchführung

    • Erfassung 30 matching- und berufsrelevanter Merkmale
    • Testdauer ca. 3,5 – 4 h
    • Sichtbarmachung des persönlichen Entwicklungsbedarfs
    • Aushändigung eines umfassenden, detaillierten und persönlichen Ergebnisberichts